Klarheit schaffen bei Sternenklar

Beim Sternenklar-Podium „klar gesagt. Glaube: Laudato Si. Klarheit schaffen“ geht es um die Frage, was unser Glaube und Umweltschutz miteinander zu tun haben.

Als Christen begreifen wir die Erde als Gottes Schöpfung, die es zu bewahren gilt. Daran knüpft der Text „Laudato si“ von Papst Franziskus an. Als Enzyklika ist das nicht nur irgendein Text, sondern eine Orientierung für die ganze katholische Kirche, wie mit der Erde umzugehen ist. Doch was steht da jetzt drin? Und was bedeutet das für uns? Die katholische Kirche ist eine Weltkirche. Trotzdem ist das Christentum natürlich nicht die alleinige Weltreligion. Die auf der Erde lebenden Menschen gehören unterschiedlichen (oder auch keinen) Religionen an. Eine der anderen großen Weltreligionen ist der Islam. Wie denken und glauben Muslime, wie mit der Erde und der Welt umzugehen ist? Die Bewahrung der Schöpfung muss ein Anliegen der ganzen Erde sein. Bei klargesagt werden wir Klarheit rund um das Thema Laudato si und Bewahrung der Schöpfung schaffen!

Es diskutieren bei diesem Podium u.a. Bischof Wübbe und Dr. Martina Fornet Ponse, Adveniatreferentin zum Amazonasgebiet und Repam. Neben den Diskutanten auf der Bühne werden Eure Fragen und Anliegen berücksichtigt.

Wann? Sternenklar-Samstag (29.9.) um 14 Uhr
Wo? Große Bühne am Roßmarkt in Frankfurt 

Das ganze Programm von "Sternenklar – Du baust die Zukunft!" findest Du hier